Versandhandelsblog und E-Commerce-News und Versandhandelsglossar

Willkommen bei der Unternehmensberatung Wiechert

Wir freuen uns über Ihren Besuch

Bei Fragen oder Anregungen scheuen Sie bitte nicht uns zu kontaktieren

Member Login

Lost your password?

Impressionen CEBIT 2013

7. März 2013

Ja klar, die Cebit läuft noch, aber wir waren ja nur gestern dort. Erstmalig übrigens, sind doch die – mit sicherlich deutlich über 1000 qm durchaus beeindruckenden – Riesenstände von Microsoft, Telekom oder SAP für uns ansonsten nicht so relevant. Aber seit vergangenem Jahr werden ja die E-Commerce-Themen in einer Halle fokussiert, was Anlass genug war für nen Tag vorbeizuschauen.

In der Tat fanden sich dann auch zahlreiche in der E-Commerce-Branche bekannte Anbieter ein, sodass es sich lohnt mal hinzuschauen wer da war und wer nicht.

Im Bereich Shopsysteme konnte man Shopware, XtCommerce, Gambio, Plenty sowie Magento (mit der Meet Magento und diversen Agenturen) treffen, ferner boten diverse ERP-Systeme ihren eigenen Webshop gleich mit an. Insofern ist schon fast bemerkenswert, dass Oxid dort fehlte – dort scheint man sich rein auf die dmexco zu konzentrieren. Aber auch ein Hybris oder Intershop waren nicht auszumachen, obwohl dies ja gut zu den grossen ERP-Tankern passen würde. Aber wenn wirklich Otto oder gar die ganze Otto-Gruppe noch in diesem Jahr von Intershop auf ne Eigenentwicklung wechselt, dürfte man bei Intershop grad eh andere Sorgen haben und schonmal den Rotstift kreisen lassen…

Im Bereich ERP gab es natürlich eine fast unüberschaubare Zahl von Anbietern – und natürlich lies sich kaum einer nehmen zu versichern, dass man auf den Handel ausgerichtet sei und natürlich auch Onlinehandel abbilden könne und sogar schon den Webshop von Kunde XY angebunden habe. Nunja, dass zu einer E-Commerce-Prozesskette ein bißchen mehr gehört als Artikel in nen Webshop zu schieben und Aufträge abzuholen, stellt sich dann erfahrungsgemäß oft im weiteren Projektverlauf heraus… Aber dies soll nicht negieren, dass es sicherlich auch abseits der Lösungen die einem im E-Commerce immer wieder begegnen noch zahlreiche andere ERP-Systeme gibt, die, wenn auch historischen, gewachsenen Gründen einmal eingeführt, durchaus tauglich für Onlinehandelaktivitäten sind. Und es gab auch einige kleinere Systeme, die sich explizit versuchten als E-Commerce-System zu positionieren bzw als System welches für Handelsunternehmen mit Filialen auch tauglich für den Onlinehandel ist.

Von den “üblichen Verdächtigen” fehlte die komplette Fraktion der alteingesessenen Versandhandelssysteme. Demgegenüber waren die Anbieter / Systeme die Mittelstands-ERP und E-Commerce miteinander verbinden gut vertreten, insbesondere Softengine mit einer fast zweistelligen Anzahl von Systemhäusern war dort gut vertreten, aber auch Cateno / büroplus und andere zeigten Flagge, erstmalig auch plentymarkets. Bei Sage hingegen habe ich 4Sellers vermisst und auch die Leute von pixi die sonst ja eigentlich auf jeder Messe mit einem eigenen Stand rumspringen oder zumindest bei nem Partner am Stand unterschlüpfen fehlten augenscheinlich.

Infos und Ergebnisse aus den zahlreichen Gesprächen mit alten und neuen Gesichtern werden in den nächsten Wochen in diversen Beiträgen hier auf unserer Seite verarbeitet werden. Insofern also ein überaus informationsreicher Tag, bei dem auch der Blick über den Tellerrand nicht fehlen sollte, zumindest wurden auch die anderen Hallen im Sauseschritt abgegrast. Insbesondere im Software-Bereich Unternehmensorganisation, Projektsteuerung und Ticketsystem sowie CRM fand sich auch die Gelegenheit tiefergehende Gespräche zu führen und durchaus interessante Lösungen zu evaluieren. Etwas enttäuscht von der Resonanz schienen hingegen Anbieter von speziellen E-Commerce-Features oder Vermarktungsagenturen, denn sooo viele Shopbetreiber hatte es denn doch noch nicht nach Hannover getrieben, aber dies mag ja noch kommen.

Insofern: Auch wenn 2 x 3,5 Stunden Zugfahrt plus 8 Stunden Messebesuch an einem Tag grenzwertig sind – inspirierend und informativ war es auf jeden Fall. Man kann  schon gespannt sein wie sich als Gegenpart die dmexco oder die in diesem Jahr neupositionierte Neocom bei unseren Kernthemen darstellen werden.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *