Versandhandelsblog und E-Commerce-News und Versandhandelsglossar

Willkommen bei der Unternehmensberatung Wiechert

Wir freuen uns über Ihren Besuch

Bei Fragen oder Anregungen scheuen Sie bitte nicht uns zu kontaktieren

Member Login

Lost your password?

Liefersperre

2. Oktober 2009

Eine Liefersperre bedeutet, nomen est omen, dass ein Kunde für Lieferungen gesperrt ist, also seitens des Versenders nicht mehr beliefert wird. Dies kann verschiedene Gründe haben  z.B. dubiose Adresse wie Gefängnis oder Heim, interne Blacklist / Sperrdatei, Sperrung auf Kundenwunsch, offenstehende Rechnungen, zu hohe Retourenquote etc. Eine Liefersperre kann in einem Versandhandelssystem normalerweise entweder manuell am Kunden hinterlegt werden oder durch automatische Prozesse (zB Mahnläufe) initiert werden. Üblicherweise ist für den Auftragserfasser bzw Mitarbeiter in der Bestellannahme ersichtlich, dass eine Liefersperre vorliegt. Auch der “Fakturalauf” reagiert darauf und sorgt dafür, dass der Auftrag nicht ausgeliefert wird.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *