Versandhandelsblog und E-Commerce-News und Versandhandelsglossar

Willkommen bei der Unternehmensberatung Wiechert

Wir freuen uns über Ihren Besuch

Bei Fragen oder Anregungen scheuen Sie bitte nicht uns zu kontaktieren

Member Login

Lost your password?

Paketbeilagen und Flyertausch

9. Januar 2011

Wie funktioniert Flyertausch im Detail und was ist von Anbietern wie Paketplus, Beilagenbörse oder Affiliprint zu halten?

In den letzten Jahren aber auch Wochen hat sich im Bereich der Paketbeilagen und des Flyertauschs einiges getan – Paketplus, Beilagenbörse.de oder Affiliprint sind neu auf den Markt gekommen, die Alternativen zu den klassischen Listbrokern darstellen.

Doch worum geht es bei Paketbeilagen und Flyertausch denn eigentlich?

Paketbeilagen gehören eigentlich zu den etabliertesten Möglichkeiten seine eigenen ausgehenden Pakete zusätzlich zu monetarisieren oder über die Pakete von anderen Versendern Neukunden zu gewinnen. Im klassischen Offline-Versandhandel ist dies absolut normal und üblich. Dabei sollte man die Möglichkeiten aber auch nicht überschätzen – Responsequoten im Promillebereich sind hier keine Seltenheit.

Dabei bedeutet der Gedanke in seine eigenen Pakete auch Werbung von (meist nicht-direktkonkurrierenden) anderen Versandhändler beizulegen, auch die Erkenntnis, dass einem dies nicht die eigenen Kundenbasis kannibalisiert. Im Gegenteil, die eigenen Kunden werden dadurch,  dass sie noch stärker daran gewöhnt werden, Ware per Katalog oder online zu bestellen, sogar noch gestärkt.

Dabei gilt es aufzupassen, dass dabei wirklich etwas rauskommt – denn nicht jede Zielgruppe reagiert auf die Beilagen, es muss schon passen. Zudem hat sich herausgestellt, dass Online-Käufer nicht unbedingt auf Offline-Angebote reagieren und umgekehrt. Gerade dies machte die Vermarktung von Paketen neuer Onlinehändler zeitweise schwierig.

Wie organisiert man einen Flyertausch?

Traditionell vermarktet man seine Paketbeilagenplätze entweder selbst und im direkten Tausch – dies ist aber Vertrauenssache.

Oder man schaltet einen Listbroker ein, der die eigenen Potentiale anbietet und versucht passende Versender zu finden.. Dies macht jedoch erst ab einer gewissen Größenordnung wirklich Sinn – 5000, besser 10000 Paketbeilagen sind hier normalerweise die Mindestmenge.

Anbieter Paketplus, Beilagenbörse und Affiliprint

Unterhalb dieser Größenordnung bietet sich der Vermarkter Paketplus.de an, dort ist man ab 500 ausgehenden Paketen im Monat dabei. Allerdings ist hier die Vermittlungsprovision, die Paketplus abzwackt (normalerweise 30%) höher und Einnahmemöglichkeiten liegen eher bei 50 denn 100 Euro pro tausend Beilagen – normalerweise liegt man nach Provisionszahlung über der 100 Euro-Grenze.

Mit Beilagenboerse.de bietet die bekannte Agentur Dialoghaus seit jüngstem sozusagen Self-Service-Broking an. Man stellt auf diesem Paketbeilagenmarktplatz seine Angebote ein, kann auch Restplätze zu discountierten Preise anbieten und klärt alles weitere mit dem Interessenten persönlich. Erfordert allerdings eine kostenpflichtige Registrierung (Jahresmitgliedschaft 299 €), wobei es die Möglichkeit einer zweitägigen kostenfreien Testphase gibt. Zum Jahreswechsel 2010/2011 waren Angebote von ca. 90 Versendern dort gelistet, der kleinste hatte etwas über 1000 Aussendungen im Monat.

Ganz frisch am Start ist Affiliprint, die Beilagen mit Gutscheincodes auf Afilliatebasis verbinden wollen. Grad für kleinere Shops sicherlich keine dumme Idee, kann man den eigenen Kunden durch Beilage von Gutscheinen anderer renommierter Versender noch was Gutes tun und sogar noch daran verdienen. Die (kostenfreie) Plattform selbst macht einen  gefälligen Eindruck, es gibt allerdings bislang erst wenige Angebote. Insofern wird sich zeigen müssen, wie sich diese Idee entwickelt und durchsetzt.

Wenn wir Sie in Ihrem E-Commerce-Business unterstützen können, scheuen Sie nicht, uns zu kontaktieren. Mehr Infos zu unseren Leistungen erhalten Sie HIER.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

One Response to Paketbeilagen und Flyertausch

  1. Neues von der Beilagenbörsen on 14. April 2011 at 12:24

    [...] am besten Paketbeilagen buchen? Wie Dialoghaus bekanntgibt, gibt es bei diesem Marktplatz für Paketbeilagen und Flyertausch einige [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *